XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Dänschendorf

Dänschendorf© Reinhard Janssen / Travanto

Dänschendorf - Ausgangspunkt für Unternehmungen

Das idyllische Dänschendorf liegt im Nordwesten der Insel Fehmarn zwischen Westermarkelsdorf im Norden und Petersdorf im Süden und ist circa 3 km von der Küste entfernt. Der Ortsname spiegelt dabei die Geschichte der Insel wider. Denn von 1320 bis 1864 war Fehmarn Teil von Dänemark. Im späten 19. Jahrhundert änderte sich das jedoch und Fehmarn wurde ein Teil von Deutschland, sodass seit 1975 auch die 600 Seelen-Gemeinde amtlich Dänschendorf auf Fehmarn heißt.

Ferienwohnungen in Dänschendorf buchen


Dänschendorf liefert einen idealen Rückzugsort für Urlauber auf der Suche nach naturnaher Erholung und Ruhe abseits des Alltagsstress und den Sorgen zu Hause: Norddeutsche Gelassenheit kombiniert mit der besinnlichen Charme des Ortes machen den besonderen Reiz des Ortes aus und schaffen eine einmalig gemütliche Wohlfühlatmosphäre. Das Dorf lockt dabei vor allem junge Familien mit Kindern an, die sich nach ländlicher Idylle sehnen und Urlaub inmitten der nahezu unberührten Schönheit der Natur genießen möchten. Dänschendorf ist um seine drei Dorfteiche herum angesiedelt und geprägt von den regionaltypischen Bauernhöfen und Landarbeiterhäusern, die hier seit Generationen das Ortsbild prägen und zum traditionell bäuerlichen Flair des Inselidylls beitragen. Die zu Ferienwohnungen umgebauten Bauernhöfe laden dabei heute zum Beispiel zum abenteuerlichen Reiturlaub oder spannenden Entdeckungsreisen in die Welt der Landwirtschaft ein. Neben den verschiedensten Ferienwohnungen und stilechten Höfen können sich Urlauber hier aber auch im dorfeigenen Wellness-Salon von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen.

Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Dänschendorf

Im südlichen Teil des Ortes steht mit der "Flinken Laura" eine der wenigen erhaltenen Windmühlen Fehmarns. Im 18. Jahrhundert erbaut, fehlen ihr heute zwar die Flügel, von ihrem charismatisch historischen Charme hat sie jedoch nichts eingebüßt und so kann sie auch heute noch im Süden des Ortes bewundert werden. Ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert stammen auch einige der altehrwürdigen Bauernhöfe in Dänschendorf, die noch heute in Betrieb sind und in denen teilweise sogar Feriengäste übernachten können.

Dänschendorf liefert außerdem einen idealen Ausgangspunkt für zahlreiche Radtouren in die Umgebung. 3 km nördlich liegt Altenteil – einer der besten Surfspots der Ostsee. Zum westlichen Inselrand sind es 5 km. Hier lockt das NABU-Wasservogelreservat Wallnau als attraktives Ausflugsziel. Im Frühjahr und Herbst können hier Zugvögel aus nächster Nähe beobachtet werden. In unmittelbarer Nähe finden sich in dem Nachbarort Petersdorf außerdem einige attraktive Einkaufsmöglichkeiten. Doch auch ortsgebundene Touristen werden in Dänschendorf dank örtlicher Traditionsbetriebe rundum versorgt. Außerdem bietet der Ort mit verschiedenen Restaurants ausreichend Verköstigungsmöglichkeiten.

Ob Aktivurlaub oder Wellness-Trip – Dänschendorf bietet eine gemütliche Auszeit vom Alltag in der malerischen Natur der Insel Fehmarn.