XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Wasservogelreservat Wallnau

NSG Wallnau© Aero Luftbilder / Travanto

Vogelparadies auf Fehmarn

Teiche, Schilffflächen und Wiesen prägen das Landschaftsbild des Wasservogelreservats Wallnau auf Fehmarn. Das rund 300 Hektar große Naturschutzgebiet wird durch den Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) betreut. Als anerkannter Verein hat es sich der NABU zum Ziel gesetzt, die Natur im In- und Ausland zu schützen. Das Wasservogelreservat Wallnau wurde 1976 vom NABU erworben und ist seitdem das größte Naturschutzgebiet des Vereins. Viele teilweise seltene Vogelarten suchen im Laufe des Jahres das Reservat auf, um sich auf ihren langen Zugwegen satt zu fressen oder ihre Jungen aufzuziehen. Dazu finden sie hier, an der Westküste Fehmarns beste Bedingungen.

Etwa 10 Hektar des Naturschutzgebietes sind öffentlich zugänglich. Ein Bohlenweg führt durch das dichte Schilfdickicht und ermöglicht so hautnahe Einblicke in den natürlichen Lebensraum der Tiere. Dank versteckt gelegener kleiner Hütten, die entlang der Wege errichtet wurden, können die Tiere hier unbemerkt beobachtet werden. Ein Aussichtsturm bietet darüber hinaus auch Einblicke in den geschützten Bereich, sodass alle kleinen und großen Entdecker voll auf ihre Kosten kommen und ganz nebenbei auch einen einmaligen Blick über das umliegende Gebiet und über die angrenzende Ostsee genießen können.

Artenvielfalt in Wallnau
Wie es der Name des Naturschutzgebietes schon verrät, gibt es hier vor allem Wasservögel zu entdecken. Im Frühjahr und Herbst können zahlreiche Zugvögel beobachtet werden, die auf ihrer Reise in Wallnau rasten und das reichhaltige Nahrungsangebot nutzen. Unter den heimischen Vogelarten finden sich seltene Arten wie der Rothalstaucher und die Zwergseeschwalbe. Neben den gefiederten Himmelsstürmern sind hier aber noch zahlreiche andere Tierarten zu Hause.

Frösche und Kröten tummeln sich in den vielen kleinen Gewässern entlang des Rundweges und lassen ihre Rufe hören, Amphibien und Insekten bevölkern die Teiche und Wiesen und im Bauerngarten summen fleißig die Bienen. Mit etwas Glück kann man vom Aussichtsturm sogar Füchse erspähen, wenn diese auf der Jagd durch die Wiesen streifen.

Ein lehrreiches Erlebnis
Ein Tast- und Schnupperpfad lädt dazu ein, seine Wahrnehmung einmal ganz anders zu nutzen und völlig neue Eindrücke zu sammeln. Dieser sogenannte Pfad der Sinne ist voller Überraschungen und wird durch informative Schautafeln und lehrreiche Spielelemente perfekt ergänzt. Neben diesem Lehrpfad der besonderen Art verfügt das Wasservogelreservat Wallnau auch über ein Infozentrum mit einer abwechslungsreich gestalteten Ausstellung über das spannende Phänomen Vogelzug.

Im NABU-Café, das im alten Gutshaus untergebracht ist, können sich Besucher am Ende eines spannenden Tages mit leckeren warmen und kalten Biogerichten sowie erfrischenden Getränken stärken. Der Besucherbereich des Reservats steht ganzjährig zur Verfügung, die Ausstellungsräume, der Shop und das Bistro sind hingegen nur vom 1. März bis 31. Oktober geöffnet. In dieser Zeit bieten die ehrenamtlichen Mitarbeiter auch mehrmals täglich Führungen durch das Areal an und stehen für die Fragen der interessierten Besucher gerne zur Verfügung. Größere Besuchergruppen sollten sich allerdings vorab im Infozentrum des Reservats anmelden.

Adresse:
NABU Wasservogelreservat Wallnau
Wallnau 4
23769 Fehmarn
Tel.: 04372-1002