XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Meeschendorf

Meeschendorf© Aero Luftbilder / Travanto

Beschauliche Idylle auf der Sonneninsel

Die kleine Gemeinde Meeschendorf ist im Südosten Fehmarns gelegen und seit der Fusion aller bis dahin eigenständigen Inselortschaften im Jahre 2003 Teil der Stadt Fehmarn. Wie viele weitere spätere Inseldörfer, wurde Meeschendorf im 1. Jahrhundert von Slawen gegründet.

Ferienwohnungen in Meeschendorf buchen


Den Meeschendorfer Feriengast erwarten heute in erster Linie Ruhe und idyllische Landschaft. Baden am flach abfallenden Naturstrand ist auch für Familien mit kleineren Kindern ein unbeschwertes Vergnügen. Wer den belebten Südstrand vorzieht, der kann das Burger Touristenzentrum bequem mit dem Rad erreichen. Die nur etwa drei Kilometer entfernte Inselmetropole Burg bietet zudem zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Geschäfte und Einkehrmöglichkeiten. Das Mühlenmuseum in Lemkenhafen und der Museumshof in Katharinenhof sind ebenfalls schnell erreicht und bei einem Spaziergang zum Leuchtturm Staberhuk lernen Urlauber den ältesten Leuchtturm Fehmarns kennen.

Meeschendorf ist ein idyllisches Dorf, welches dennoch voller Kontraste ist und kurze Wege zu den Stränden, Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten der Insel bietet.

Freizeitaktivitäten nach Lust und Laune


Wassersport wird in Meeschendorf groß geschrieben, ob er dabei am ruhigen Naturstrand oder am belebten Südstrand seinen Lieblingsplatz findet, bleibt jedem Inselurlauber selbst überlassen. Am Meeschendorfer Strand stehen Strandkörbe bereit und ein Kiosk bietet Snacks und Erfrischungen. Die wenige Kilometer entfernte Steilküste ist ein Domizil für Angler. Nicht weniger beliebt ist es, die Insel mit dem Rad zu erkunden. Wer keine Fahrräder im Gepäck hat, kann diese am Meeschendorfer Campingplatz ausleihen und sich auf den kurzen Weg zum Strand machen oder das mehr als 170 km umfassende Radwegenetz Fehmarns in Angriff nehmen.

Hoch hinaus geht es für Urlauber im Meeschendorfer Hochseilgarten. Auch das “Siloclimbing” in Burgtiefe weiß, Aktivurlauber zu begeistern. Wer glaubt, sich beim Minigolf gut auszukennen, der wird beim Fehmarn Adventure-Golf eine neue Erfahrung machen. Der anspruchsvolle Parcours wartet mit wechselnden Untergründen, besonders langen Bahnen und aufregenden Golfhindernissen auf.

Meldet sich der kleine Hunger, dann wird im Landkirchner Aalhus fangfrischer Fisch serviert. Nicht minder lecker ist ein Imbiss, bestehend aus Fehmarner Räucheraal, der gern mit den Fingern gegessen werden darf.

       

Hochseilgarten© Travanto / Daniela Brüggemann

Hochseilgarten

Geben Sie Ihrem Aufenthalt auf der Insel Fehmarn seinen ganz besonderen Höhepunkt und besuchen Sie den Hochseilgarten Fehmarn in Meeschendorf. Viele kleine und große Herausforderungen warten darauf von Ihnen gemeistert zu werden. Erleben Sie das großartige Gefühl Ihre Grenzen zu testen und zu überwinden. Der Hochseilgarten Fehmarn bietet großen Spaß für Familien, Kleingruppen oder Unternehmen. Es gibt die Möglichkeit aus verschiedenen Angeboten und Schwierigkeitsstufen zu wählen, so ist für jeden das passende Angebot dabei.

In 10 Metern Höhe und in schöner Umgebung warten im Hochseilgarten Fehmarn leichtere und schwerere Hindernisse darauf, von Ihnen allein oder in der Gruppe gemeistert zu werden. Die Veranstaltungen sind auf einen halben Tag ausgerichtet und beginnen stets mit einer ausführlichen Einführung der Sicherheitstrainer. Sicherheit steht im Hochseilgarten Fehmarn an erster Stelle. Während der kompletten Veranstaltung sind mindestens zwei der Betreuer ständig für Sie da, damit die Kletter- und Teamelemente von allen Teilnehmern sicher gemeistert werden.

Um den Hochseilgarten Fehmarn besuchen zu können müssen Sie keine übermäßige Kondition mitbringen, nur die passende Portion Motivation und Mut. Allerdings bittet der Betreiber um Verständnis, dass Kinder erst ab 14 Jahren und einer Mindestgröße von 1.55 m an den Veranstaltungen teilnehmen dürfen.

Nach der Einweisung der Sicherheitstrainer kann es dann auch endlich losgehen. Jeder Teilnehmer wird mit Sicherungsgurt und Helm ausgestattet. Der Hochseilgarten hat einige Attraktionen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu bieten. Das Ziel des Teambuilding steht im Hochseilgarten Fehmarn hoch im Kurs. Viele Unternehmen und Gruppen nutzen die Team- und Kletterelemente um Vertrauen und Motivation in der Gruppe zu fördern. Die meisten Aufgaben sind hier auch nur als Team lösbar und Einzelkämpfer stoßen schnell an ihre Grenzen. Hindernisse wie die Kletterwand „The Wall“ oder die „Riesenleiter“ verlangen dem Team einiges ab. Beim „Vertauens-Fall“ lassen Sie sich rückwärts in die ausgestreckten Arme Ihrer Teammitglieder fallen – haben Sie Vertrauen?!
Elemente wie die Riesenschaukel „Giant Swing“ oder das Pfahlspringen „Pamper Pole“ finden in schwindelerregender Höhe statt und lassen so manchen Teilnehmer an seine Grenzen stoßen.

Kennen Sie Ihre Grenzen? Im Hochseilgarten Fehmarn erkennen und überwinden Sie sie – im Team!

Informationen zum Hochseilgarten erhalten Sie unter:

0 43 71- 21 89 + 95 07 sowie unter der E-Mail info@hochseilgarten-fehmarn.de