XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Puttgarden

Puttgarden© Sabine Barg-Musolf / Travanto

Puttgarden

Puttgarden liegt im Norden Fehmarns, keinen Kilometer von der Küste und nur wenige Kilometer von Burg auf Fehmarn entfernt. Seit der Gründung der Stadt Fehmarn, die seit Anfang des neuen Jahrtausends alle Orte auf Fehmarn vereint, gilt Puttgarden nun als Stadtteil und nicht mehr als eigenständiger Ort auf der Insel. Bekannt ist Puttgarden vor allem für seinen Fährbahnhof und die Vogelfluglinie, auf welcher die Kraniche zwischen Europa und Skandinavien auch über Puttgarden fliegen und die daher auch synonym für die Fährverbindung zwischen Puttgarden und Rødbyhavn in Dänemark verwendet wird.

Ferienwohnungen in Puttgarden buchen


Mit einer Ferienwohnung in Puttgarden bekommen Urlauber waschechtes Fehmarnfeeling pur. Die Insel zeigt sich hier von ihrer vielfältigsten und abwechslungsreichen Seite, denn neben dem pulsierenden Fährbahnhof gibt es hier auch jede Menge atemberaubend schöne Natur und ein attraktives Ortsbild zu entdecken. Neben modernen Ferienhäusern, die mit jeder Menge Komfort und hochwertiger Einrichtung überzeugen können, gibt es hier ebenso auch originalgetreu erhaltene Höfe und andere altehrwürdige Gebäude, die bereits seit Generationen Gäste beherbergen. Der Ort ist also die perfekte Mischung aus lebendigem Fährhafen, entspanntem ländlichen Flair und naturnaher Erholung direkt am Meer.

 

Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Puttgarden

Die 19 Kilometer lange Fährverbindung ist nicht der einzige Grund Puttgarden zu besuchen. Mit dem Zug sind Sie schnell im Ort und Ihrer Ferienunterkunft, da hier nicht nur der Hafen sondern auch der wichtigste Bahnhof der Insel zu finden sind. Tolle Einkaufsmöglichkeiten bieten sich beispielsweise im zentral gelegenen Bordershop oder den anderen kleinen dänischen Geschäften. Das schwimmende Einkaufscenter im Fährhafen bietet darüber hinaus auf vier Etagen vor allem Genussmittel zu guten Preisen.

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Ortes ist die Peter-Pauls-Kapelle, die Urlauber bei einem Besuch auf Fehmarn unbedingt besichtigen sollten. Das aus dem 12. Jahrhundert stammende Gotteshaus ist das Erste auf Fehmarn und genießt somit historisch einen besonderen Stellenwert. Unweit der Ortschaft ist außerdem das Naturschutzgebiet Grüner Brink, welches sich 2,5 km längs der Küste bis zum Niobe-Denkmal und bis zu 150 m in die Ostsee erstreckt, nur einen Katzensprung entfernt. Eine Deichwanderung an dieser Stelle zum Niobe-Denkmal ist eine Erfahrung wert. Doch auch die Dünenlandschaft zwischen Puttgarden und Markelsdorfer Huk lädt zu ausgiebigen Spaziergängen oder Radtouren ein.