Westerbergen

© Annette Busch / Travanto

Westerbergen

Westerbergen liegt im südlichen Teil der Insel zwischen Lemkenhafen und Gold an der Orther Reede. Der kleine Ort ist eine reine Ferienhaussiedlung bestehend aus etwa 40 Häusern. Kein Durchgangsverkehr stört hier die Ruhe und Kinder können ungestört auf der asphaltierten Rundstraße spielen.

Doch nicht nur Familien, sondern vor allem Surfer pilgern jedes Jahr aufs Neue in den Ort. Denn mit der Küste und dem Nachbarort Lemkenhafen befinden sich ideale Surfspots in unmittelbarer Nähe. Während die beliebte Küste bei Gold etwas weiter südlich häufig überfüllt ist, bietet die Küste vor Westerbergen ausreichend Platz für ambitionierte Wassersportler. Über eine Surfwiese erlangt man unmittelbaren Zugang zum Flachwasser, welches sich auch für Surfanfänger eignet. Auch vor den kalten Jahreszeiten lässt sich die Surfgemeinde nicht beeindrucken. Im Winter wird sogar auf den vereisten Wiesen von Westerbergen gekitet.

Zur Stärkung geht es dann in die Restaurants und Cafés von Lemkenhafen. Der Ort ist lediglich 2 km von Westerbergen entfernt und hat auch für Nicht-Surfer einiges zu bieten. Die windgängige Mühle "Jachen Flünk" ist mit ihrer Einrichtung als Landwirtschaftsmuseum in Deutschland einzigartig.

Westerbergen begeistert mit seiner zentralen Lagen am Wasser zwischen den größeren Orten Fehmarns und ist deshalb nicht nur für Surfer einen Besuch wert. Eine Tagestour mit dem Rad um die Bucht herum führt zum Naturschutzgebiet Krummsteert-Sulsdorfer Wiek. Dieses liegt im Südwesten der Insel und lohnt sich auch wegen des benachbarten, 40 Meter hohen Leuchtturms auf dem "Krumm Steert" für einen Besuch. Natürlich lässt sich auch die Stadt Burg schnell mit Fahrrad oder Auto erreichen und eignet sich somit als hervorragendes Ausflugsziel für eine Tagestour.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Westerbergen